Henschke „Keyneton Euphonium“ Barossa 2015

51,90 

Enthält 19% MwSt
(69,20  / 1000 ml)Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
Kategorien: ,

Beschreibung

Keyneton Euphonium ist eine wunderschöne Komposition aus Shiraz von bis zu 50 Jahre alten Reben, sowie Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc. Einige der Rebstöcke wurden in den 1960er Jahren von Cyril Henschke auf seinem Grundstück im Eden Valley gepflanzt. Das Barossa Hills Village in Keyneton, das 1842 vom Pastoralisten Joseph Keynes gegründet wurde, war ein musikalischer und kultureller Schwerpunkt für die frühen Siedler und beherbergte die Henschke Family Brass Band und das Henschke Weingut. Die Henschke Family Band wurde 1888 von Paul Gotthard Henschke gegründet und später von Paul Alfred Henschke in der dritten Generation geleitet. Sie enthielt wunderbare Blasinstrumente wie B-Euphonium, Kornett und Es-Klarinette. Das B-Dur-Euphonium, ein großes Blechblasinstrument, wurde von der berühmten Zimmermann-Fabrik in Leipzig hergestellt. Die Instrumente wurden Ende des 19. Jahrhunderts vom Musikunternehmer Carl Engel aus Adelaide importiert und liebevoll restauriert und befinden sich im Besitz der Familie Henschke.

Tiefes Purpurrot mit granatfarbenen Aufhellungen im Glas lässt die Vorfreude wachsen.

Verlockende Aromen von schwarzen Johannisbeeren, Brombeeren und Pflaumen werden von Kräuternoten nach Salbei und Lorbeerblatt umhüllt. Subtile Nuancen von Anis, schwarzem Pfeffer, Vanille und Zedernholz kommen nach etwas Belüftung dazu.

Am Gaumen präsentiert sich der Keyneton Euphonium mit üppiger Frucht und Kräuterwürze. Die große Reinheit, Ausgewogenheit und kernige Textur sorgen für ein angenehmes Mundgefühl, während samtige, reife Tannine für große Länge und Komplexität sorgen.

 

Speisenempfehlung:

geschmorte Lammkeule, mit Auberginen, schwarzen Oliven und Minze Joghurt

Gegrillter Sellerie mit schwarzem Trüffel, Herbsttrompeten und Cassis Jus

Weingut

Henschke | Barossa - Australien

„Exceptional wines from outstanding vineyards“, so die begeisterte Aussage vieler Weinkenner über die Weine des australischen Kultweinguts Henschke. Mit Riesling und Shiraz begann Mitte des 19. Jahrhunderts der Aufstieg von Henschke in den Olymp der australischen Spitzen-Weingüter. Der 1803 in Schlesien geborene Johann Henschke siedelte im Jahr 1848 nach Australien über und gründete 1861 mit dem Weinberg Keyneton Estate im Barossa Valley das Weingut. Heute führen der Geisenheim-Absolvent Stephen Henschke und seine Frau Prue das Weingut in fünfter Generation. Auf den Hügeln rings um das Weingut finden Shiraz, Grenache, Merlot und Cabernet Sauvignon ideale Bedingungen vor. Berühmt und äußerst rar ist der glorreiche „Hill of Grace“, ein Shiraz von hundertjährigen wurzelechten Reben, welcher Fülle und Eleganz in unnachahmlicher Weise zeigt. Neben „Grange“ von Penfolds zweifellos der Icon-Wein aus Australien. Abgesehen von großartigen Rotweinen erzeugt Henschke von Beginn an bemerkenswerte Weißweine. Der Riesling „Julius“ zeigt die Fähigkeit Australiens, dieser Edel-Rebsorte ein eigenständiges, unverwechselbares Profil zu verleihen. Die rote Cuvée Keyneton Estate ist nach Joseph Keynes benannt, einem englischen Pionier, der sich 1842 in der Region ansiedelte und dem Ort seinen Namen gab.

Zusätzliche Information

Produkt Besonderheiten

Land
Anbaugebiet
Jahrgang

2015

Geschmack
Empfohlene Trinktemperatur

16-18 °C

Restsüße

< 1 g/l

Säuregehalt

6,5 g/l

Lagerfähig

15 Jahre

Inverkehrbringer

A. Segnitz & Co. GmbH | Anne-Conway-Str. 4 | 28359 Bremen

Alkoholgehalt

14,5 % Vol.

Inhalt

Allergene

enthält Schwefel, kann Eiweiß, Gelatine und Milch enthalten.