Von Winning „Royale“ Pinot Noir 2017 VDP.Gutswein

18,00 

Enthält 19% MwSt
(0,02  / 1 L)Alkoholgehalt 13 % Vol.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
Kategorie:

Beschreibung

Traditionell bestand das Pinot Noir-Sortiment des Weinguts von Winning aus dem Pinot Noir II, der die Basis darstellt, dem Pinot Noir I, der die Mittelklasse-Schiene bedient und dem Violett als High End Wein.

Langfristig ist das Ziel des Teams, rund um Stephan Attmann, jedoch, einige Spätburgunder-Einzellagen als Große Gewächse auszubauen. Dazu muss das ganze Spätburgundersortiment etwas umstrukturiert werden. Den Grundstein dafür hat man 2016 gelegt, als man die Trauben von dem Pinot Noir II und dem Pinot Noir I zusammengelegt hat. Diese wurden, wie der Pinot Noir I, zu 50 % in neuen Holzfässern ausgebaut und als Pinot Royal auf den Markt gebracht. Herausgekommen ist ein Pinot Noir, der die Klasse des Pinot Noir I hat und zum Preis des Pinot Noir II vermarktet wird. Also eine gute Qualitätssteigerung bei konstantem Preis.

Im Glas präsentiert sich der „Königliche“ in kräftigem Purpur mit violetten Reflexen.

Dicht und konzentriert entströmen dem Glas feine Aromen nach reifen Schwarzkirschen, Schlehen, etwas Blaubeermarmelade und Holundermark. Mit etwas Sauerstoff öffnet sich das Bukett kontinuierlich weiter, offenbart würzige Aromen von Zedernholz, angestoßene Wacholderbeeren und etwas Waldboden, alles sehr elegant und nicht aufdringlich. Man spürt, dass dieser Pinot noch einiges Potential hat und noch nicht auf dem Höhepunkt seines Daseins ist.

Dies bestätigt auch der Gaumen. Noch etwas griffige Tannine und eine junge, pikante Säurestruktur begleiten den ersten Schluck über die Zunge. Im Abgang wieder viel dunkle Frucht, etwas Graphit und ein paar Kräuter wie Liebstöckel und Thymian. Auch etwas angestoßener Pfeffer ist zu erahnen. Ein grandioser Spätburgunder, dem man seine „royale“ Herkunft anmerkt.

Speisenempfehlung:

Rehmedaillons mit sautierten Waldpilzen in Rahmsoße, dazu Haselnuss-Spätzle

Pralinen aus der Gänsekeule auf Rotkohlschäumchen

Weingut

Weingut von Winning VDP | Deidesheim - Pfalz

Seit der Gründung des Weinguts 1849 reifen Spitzenweine aus einzigartigen Weinbergen in Ruppertsberg, Deidesheim und Forst in einem historischen Keller. Leopold von Winning, Schwiegersohn des Dr. Andreas Deinhard, verschrieb sich 1907 der Aufgabe, große Weine zu erzeugen, um diesen besonderen Lagen gerecht zu werden. Durch akribische Arbeit hob er die Weine des Weinguts auf ein neues Niveau. Darüber hinaus war er Gründungsmitglied des VDP: Des weltweit anspruchsvollsten Zusammenschlusses von Spitzenweingütern, die ausschließlich schonend und naturnah arbeiten wollten. Heute verfolgt das junge und „hungrige“ Team um Stephan Attmann dieselben Ziele wie der Visionär Leopold von Winning und ist seinem Vermächtnis verpflichtet: Dem großen Wein!

Intensive und naturnahe Arbeit in den Weinbergen ermöglicht es hocharomatische Trauben zu ernten, die im Keller sensibel vinifiziert werden können, ohne dass in das innere Gefüge des Weines eingegriffen werden muss. In den Dichtpflanzungen etwa richtet sich der Aufbau des Weinbergs nicht mehr nach maschinengerechten und „effizienten“ Bewirtschaftungsweisen. Einzig und allein aus dem Anspruch an Qualität und Tradition erwachsen die Grundprinzipien des Weinbaus. So erhalten die Weinberge wieder das Gesicht früherer Zeiten!

Trüb und ohne künstliche Kühlung vergären Von Winning ihre Spitzenweine warm im Holz mit ihren natürlichen Hefen. Hier polymerisieren die wertvollen Phenole und verleihen den Weinen eine tief gestaffelte, komplexe Aromatik. Mit nur einer Bewegung wird der Wein anschließend, oft auch ohne Filtration, auf die Flasche gefüllt. Das ist der Weg, Weltklasselagen wie Kirchenstück oder Ungeheuer in Forst und den besonderen Stil des Hauses nachhaltig zum Ausdruck zu bringen. Respektvoller kann man Wein kaum von der Rebblüte bis auf die Flasche begleiten!

Zusätzliche Information

Produkt Besonderheiten

Anbaugebiet
Geschmack
Empfohlene Trinktemperatur

14-16 °C

Lagerfähig

10 Jahre

Inverkehrbringer

Weingut von Winning | Weinstraße 10 | 67146 Deidesheim

Alkoholgehalt

13,0 % Vol.

Inhalt
Jahrgang

2017

Allergene

enthält Schwefel, kann Eiweiß, Gelatine und Milch enthalten.